Über Hispi

Ein paar Worte zu uns

Seit Sommer 2015 helfen über 100 Ehrenamtliche im Hispi dabei, Flüchtlingen die deutsche Sprache zu vermitteln.

Gemeinsam gestalten wir täglich 13 kostenfreie Kurs-Einheiten, aufgeteilt in vier Lernstände und an zwei Standorten in Düsseldorf.

Im Angebot befinden sich Kurse speziell für Kinder ohne Schulplatz sowie für Jugendliche und Erwachsene. Die Lern-Niveaus richten sich an (Primär-) Analphabeten bis hin zu Fortgeschrittenen.

Unser Hispi ist so bunt wie eine gemischte Tüte vom Kiosk. Bei uns kommen Menschen aus den verschiedensten Kulturen, Ländern und Gesellschaften zusammen, um gemeinsam zu lernen, wahrgenommen zu werden, sich gut zu fühlen und zu helfen. Bei uns darf jeder so sein wie er ist und, wenn er mag, sogar noch über sich hinauswachsen können.


Unsere Mitstreiter über das Hispi

  • Im HISPI wird "Wir schaffen das" zu "Wir machen das"....im Team, mit kreativen Gestaltungsmöglichkeiten und moderner Technik: hier macht Unterrichten wirklich Spaß!
    Jana P.
  • Als es mir nicht so gut ging, fing ich an, Anderen zu helfen- jetzt geht es mir gut!
    Ingelore S.
  • Ich engagiere mich für Hispi, weil ich dabei helfen will, dass sich Flüchtlinge, die unter häufig grausamen Bedingungen nach Deutschland gekommen sind, besser integrieren können. Den Menschen in Deutschland geht es überwiegend gut. Ist es dann nicht allein aus christlichen Motiven opportun, etwas zurückzugeben?
    Michael W.
  • Für die Flüchtlinge: Ohne Sprachkenntnisse keine gelungene Integration! Für uns Helfer: Ein Dankeschön nach jeder Stunde ist eine große Freude und Motivation!
    Karsten M.
  • … einfach und gänzlich unkompliziert helfen können, das gefällt mir an unserem Hispi!
    Ulrike H.
  • Ich bin so gerne im Hispi, da wir dort einen Ort schaffen, in dem sich alle angstfrei und zugewandt begegnen, um mit einander zu lernen und sich gemeinsam weiter zu entwickeln.
    Karin J.
  • Ich habe Spaß an Sprache und daran,  sie Anderen zu vermitteln. Deshalb liebe ich es, geflüchteten Menschen unsere Sprache näher zu bringen und unterrichte Deutsch im Hispi.
    Gudrun S.
  • Ich engagiere mich im HISPI, weil es mir anfangs sehr wichtig war, mich für die vielen Flüchtlinge ehrenamtlich und sinnvoll einzusetzen. Mittlerweile möchte ich die Tätigkeit nicht mehr missen, weil ich soviele interessante und liebeswerte Menschen kennengelernt habe und zudem noch soviel Dank, Anerkennung und Lächeln zurück bekomme. Es macht einfach Spaß und erweitert den eigenen Horizont!
    Conny D.
  • Im Hispi gibts viel zu lernen und viel zu lachen. Für Alle.
    Annchen S.
  • Als langjähriger politischer Journalist (Rheinische Post) habe ich immer an,  mit und für Menschen gearbeitet. Nun heißt es seit Anfang 2016 nach jedem Einsatz bei Hispi, “Du kommst stets als neuer Mensch zurück”! Das motiviert in gleicher Weise wie die Dankbarkeit der Flüchtlinge.
    Klaus H.
  • Ich engagiere mich gern im Hispi, weil ich dankbar bin für das Leben, das ich führen darf und so unserer Gesellschaft ein kleines bisschen zurückgeben kann. Es macht mir große Freude, unsere Sprache und unsere Kultur zu vermitteln.
    Brigitte K.
  • Kaufm. Angestellter, Hinundwieder-Lehrer im Hispi und Hobby Rock'n Roller.
    Gerd G.
  • Im Hispi ist immer was los. Hier treffen die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen aufeinander, arbeiten und lachen miteinander, lernen einander kennen und sind füreinander da. Hier kann jeder sein, wie er ist. Genau so, wie es sein soll.
    Bastian W.
  • Der Hispi-Unterricht ist für mich eine Herzensangelegenheit. Jeder Schüler (und jeder Lehrer) hat sein individuelles Päckchen zu tragen – und es ist ein schönes Gefühl, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich zu engagieren. Jetzt erst recht.
    Kristina S.
  • Mein Engagement im Hispi?  Sprache ist sooo wichtig, und Sprachen unterrichtet habe ich immer schon gern. Ich hoffe, dass ich möglichst vielen hierher Gekommenen beim Lernen unserer wahrlich nicht einfachen Sprache etwas helfen kann.
    Heiner H.
  • Ich habe meine Fremdsprachen nur durch Kontakt zu Muttersprachlern gelernt und habe mir gedacht, diese Erfahrung kann ich hier zurück geben. Das schönste Honorar für den Ehrenamtler sind die dann zu beobachtenden Fortschritte, z.B. wenn sich bei unserem wöchentlichen GetTogetherKaffee die neuen Mitbürger aus den verschieden Ländern in deutscher Sprache unterhalten.
    Friedhelm V.

Auszeichnungen

startsocial Stipendium

Hispi gehört momentan zu den 100 Stipendiaten des Start social eV.

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ vergibt startsocial jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien und sieben Geldpreise an herausragende soziale Initiativen. In jeder Wettbewerbsrunde bringen über 500 Fach- und Führungskräfte als ehrenamtliche Coaches und Juroren ihr Know-how ein. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und ist damit Pionier in der Beratung ehrenamtlich getragener sozialer Initiativen in Deutschland.

    Spenden